header1

Hemmentaler Rechenkünstler

ls die beiden Sechstklässler Pascal Vogt und Nicola Schweizer am 13. Mai 2017 in einem Hörsaal der Universität Zürich am Final des diesjährigen Pangea-Mathematik-Wettbewerbs teilnahmen, hatten Sie schon eine grosse Hürde übersprungen. Von den 928 Teilnehmenden ihrer Altersklasse (aus der ganzen Schweiz) waren nur noch deren 80 im Rennen. Die Finalaufgaben hatten es dann nochmals in sich. Vor allem aber war es nicht erlaubt, einen Taschenrechner zu benützen – jedes Kind hatte nur Papier, einen Stift und seinen Kopf. Nach mehrwöchiger Wartezeit wurden schliesslich die Resultate bekanntgegeben – und die beiden Hemmentaler Rechenkünstler gehörten zu den besten 25% der Final-Teilnehmenden: Pascal belegte am Schluss den 19. Platz, Nicola erreichte sogar den ausgezeichneten 5. Platz!

Drucken